Am 11. Juni 2017 feierte mein Freund Skjaldar, der in den Romanen die Rolle von Hakons Hauptmann spielt, seinen 60. Geburtstag. Aus dem Anlass habe ich sein abenteuerliches Leben in dieser kleinen Saga festgehalten. Die Strophen stammen von Hulda Nobel.

Im März 2014 erschien im KBV-Verlag mein Krimi „Die im Dunkeln warten“
unter dem Pseudonym Alex Ryber. Den Krimi hatte ich zehn Jahre zuvor
geschrieben. Seither schlummerte das Erstlingswerk in der virtuellen
Schublade meines Computers.

Mit der Kurzgeschichte „Kopflos“ war ich im Jahr 2013 für den
Kurzgeschichten-Wettbewerb des Autorenkreises Quo Vadis nominiert. Die
Geschichte erschien daraufhin in der Anthologie ""Engel, Hexen,
Wiedertäufer"". Das Buch wurde zur Historica im November 2013 in
Billerbeck veröffentlicht. Wer möchte, kann meine Kurzgeschichte unter
dem Link lesen.